„Heimat“ und „Buch“. Zwei Wörter, die in der heute globalisierten, informatisierten und digitalisierten Welt für den einen oder anderen antiquiert anmuten mögen. Aber nicht für mich! Ist es nicht so, dass sich Menschen in einer immer stärker urbanisierten Welt einen Mittelpunkt wünschen und suchen, eben eine „Heimat“? Warum haben anlässlich der Fotoausstellung „Wir sind Meilen" im Jahre 2008 so viele Meilemerinnen und Meilemer die Aussage gemacht „Meilen ist meine Heimat“? Das Wort „Heimat“ hat viele Ausprägungen und individuelle Bedeutung. Eine davon steht hinter der Aussage „Heimat ist dort wo ich zu Hause bin“. Und genau diese Bedeutung deckt das Heimatbuch ab: Geschichte und Geschichten von und über Meilen, dokumentiert in vielfältigen Beiträgen und der jährlichen Chronologie über das was sich in Meilen bewegte oder die Meilemer bewegt hat.

 

Ich lade Sie ein, in unserer Homepage auf Entdeckungsreise zu gehen und sich einen Einblick in das Wirken der Vereinigung Heimatbuch Meilen zu verschaffen. Mit einer Mitgliedschaft werden Sie automatisch jedes Jahr mit der neusten Ausgabe des Heimatbuches bedient!

 

Hans Isler, Präsident


Einladung zum Dorfrundgang 2020


Die Vereinigung Heimatbuch Meilen lädt am

Samstag, 22. August 2020

zum traditionellen Dorfrundgang ein. Grundlage bildet das von der Gemeinde Meilen im Frühjahr 2018 herausgegebene Werk «Meilen entdecken». In praktischer Anwendung dieses Werkes werden die Teilnehmenden unter faktenkundiger Führung

Verschwundenes, Verborgenes, Vergessenes aber auch noch Vorhandenes

entdecken. Welchen Einfluss hatten die Meilemer-Frauen auf den Standort des Hallenbads? Warum war «Risi» ein Synonym für Abfallhalde? Weshalb gibt es in Meilen Tobelwege? In welcher Form bekam General Wille in Meilen doch noch ein Denkmal? Weshalb ein «Kreuzplatz» in Meilen oder wie kam es zum Parktheater im Winkel? Antworten dazu und weitere historisch oder zeitgeschichtlich interessante Details werden während dem Bummel vermittelt.

 

Treffpunkt-/zeit: ab 09.00 – 09.15 Uhr, Allmend, Parkplatz gegenüber Bushaltestelle
(gestaffelter Start in Gruppen) Um die Corona-Abstandsregeln einhalten zu können, werden die Teilnehmenden mit einem «Tourist-Guide» ausgestattet. Der Rundgang endet ca. 12.00 Uhr im Parktheater an der Winkelstrasse. Anmeldung erwünscht per Mail islerhans@outlook.com oder Tel. 076 363 63 40.

 

öV-Verbindungen: Ortsbusnetz Meilen, Linie 922 um 09.01 Uhr ab Bahnhof Meilen bis «Allmend». Parkplätze Sportanlage oder Hallenbad. Rückfahrt mit Bus 922 je X.01/X.31 ab Bahnhof


Copyright Fotos: Google-Map (oben), Archiv Meilen (unten).



News



Heimatbuch 2019



Schwerpunkte der aktuellen Ausgabe:


Im Einsatz in und für Meilen

Sechs individuelle Einblicke in die Faszination kommunaler Politik

Hans-Rudolf Galliker


Ein Kompetenzzentrum für örtliche Lebens-qualität

Elf von 160, die Meilen verwalten und gestalten

Hans-Rudolf Galliker


Zwei Häuser, ein Kloster und die Helvetische Revolution

In der Geschichtsliteratur firmieren sowohl das Haus an der Pfarrhausgasse 4 als auch der «Seehof» als einstiges Pfarrhaus. Wie kam es dazu?

"Seehof-Verordnung“ aus dem Jahr 1792"

Peter Kummer


Känzig & Känzig – Familiensache Musik

Beide weisen eine beachtliche Solokarriere auf und tun sich nun zusammen: die Popsängerin Anna Känzig und ihr Onkel, der Kontrabassist Heiri Känzig

Barbara Lau-Hauser


Die Anfänge der SVP/BGB Meilen

Im März 1919 wurde in Meilen die Urversion der SVP, die Bauernpartei, aus der Taufe gehoben 

Max Wunderli-Kunz &

Christoph Mörgeli


70 Jahre Auto-Graf AG

Wie aus der WIGRA-Carrosserie im Dörfli die Auto-Graf AG wurde

Hans Isler &

Wilfried Graf


Carte Blanche

«Was sich liebt, reibt sich» Rudolf Walser


Chalets und «Chalets» in Meilen

Sie sind zwar selten, aber dennoch trifft man in Meilen ein paar der typischen, «Chalets» genannten Holzbauten an

Peter Kummer